Hotel Handelshof Blaubetriebe Essen 1952 Original 10x21cm Historisches Prospekt

EUR 13,69 Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag 17d 0h, EUR 1,00 Versand, 1 Monat Rücknahmen, eBay-Käuferschutz

Verkäufer: robert4ward (3.539) 100%, Artikelstandort: Norden, Versand nach: Worldwide, Artikelnummer: 123467943536 Historisches Prospekt Heimatsammler~ Hotel HandelshofBlaubetriebe Essen ~ von 1952Original ~ 1 Prospekt ~"Traumhafte" Übernachtungs-Preise: Das Einzelzimmer ab 9,50 DM und das Doppelzimmer ab 20 DM ...Ja, ja... die gute alte Zeitim WirtschaftswunderlandDeutschland...Wenn ein Hotel erzählen könnte..., - dann hätte dieses fürwahr kolossale Hotel im Herzen des "Ruhrpotts" eine Menge zu erzählen!Bei Wikipedia findet man davon eine Menge spannende Fakten in einem in Auszügen hier wiedergegebenen Beitrag:Hotel HandelshofDas Hotel Handelshof ist ein historisches Hotel in der Innenstadt der Stadt Essen. Das aus Stahlbeton errichtete, sechsgeschossige Gebäude des Hotels steht seit 1985 unter Denkmalschutz. Es befindet sich am Willy-Brandt-Platz gegenüber dem Hauptbahnhof, am Anfang der Kettwiger Straße, mit der die Fußgängerzone in der Essener Innenstadt beginnt. Darauf hinweisend ist seit 1950 auf dem Dach des Gebäudes der von dem modifizierten Essener Stadtwappen flankierte, beleuchtete Schriftzug Essen – die Einkaufsstadt angebracht.GeschichteAn der heutigen Einmündung der Kettwiger Straße in den Willy-Brandt-Platz befand sich im Mittelalter das Kettwiger Tor in der Anfang des 19. Jahrhunderts abgerissenen Essener Stadtmauer. 1861 wurde hier der Bahnhof der Bergisch-Märkischen Eisenbahn als Vorläufer des heutigen Hauptbahnhofs errichtet. Auf dem Grundstück des im 19. Jahrhundert entstandenen Hotels Zum Adler mit dem Adlerkeller wurde 1911/1912 der Handelshof nach Entwurf der Kölner Architekten Carl Moritz und Werner Stahl erbaut. Das Hotel Handelshof wurde 1913 eröffnet. Zu dieser Zeit befanden sich in den rund 350 Räumen des Gebäudes außer dem Hotel auch zwei Restaurants, ein Café, eine Konditorei, ein Kino sowie mehrere Läden und zahlreiche Büroräume.Das Hotel wurde zu Beginn von den Eltern des 1902 in Essen geborenen Schauspielers Heinz Rühmann, Margarethe und Hermann Rühmann geführt. Ein Schild an der Fassade des Gebäudes erinnert daran. Über die Dauer dieser Leitung gibt es in den Quellen unterschiedliche Angaben; sie war jedenfalls finanziell nicht erfolgreich und endete spätestens 1916, als die Mutter Rühmanns mit ihren Kindern nach der Trennung von ihrem Mann und dessen mutmaßlichem Suizid nach München zog.Nach den Rühmanns pachtete Otto Blau das Hotel. Unter seiner Leitung wurde es überregional bekannt. Zu dem Hotel gehobener Preisklasse gehörten ein Café und ein Restaurant, außerdem ein Bierkeller namens Löwenbräu und eine Weinstube. Es verfügte über 220 Zimmer. Es gab Kühe, die speziell für den Handelshof gehalten wurden. Der „rasende Reporter“, Journalist Egon Erwin Kisch, erwähnte 1920 in einem Bericht, den er über seinen Besuch in Essen schrieb, der Handelshof habe „respektable Ausmaße“. 1929 kam es zu einem Brand im Hotel.Anlässlich eines Besuches des italienischen Ministerpräsidenten Benito Mussolini unter Hitlers Begleitung in Essen 1937 hängte man ein Transparent mit der Aufschrift „Herzlich Willkommen in der Waffenschmiede des Reiches“ am Handelshof auf. Im Zuge der Luftangriffe auf das Ruhrgebiet im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude schwer beschädigt, nach 1945 aber ohne wesentliche Veränderungen instand gesetzt.Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde am 18. Juli 1947 im Handelshof die Lesehalle Die Brücke eingerichtet. Am 8. September 1952 öffnete das Hotel Handelshof mit 360 Betten erneut. Später wurde das Hotel umgebaut und unter Erhalt der Fassade komplett neu gestaltet. Am 21. April 1981 nahm es wieder den Betrieb auf. Zwischen dem 22. Februar 1983 und dem 7. Dezember 2015 gehörte es zur Schweizer Unternehmensgruppe Mövenpick. Der Name Handelshof wurde beibehalten. 1988 brannte es abermals im Hotel, sodass die Gäste vorübergehend umquartiert werden mussten.Im Jahr 2009 wurde das Hotel von der Stadt Essen im Zuge des Neubaus des Essener Stadions an die Firma SFO verkauft. Diese befindet sich im Besitz der Familie von Sylvia Ströher, Erbin der Gründerfamilie der Firma Wella.Am 16. Oktober 2010 stürzte das linke Stadtwappen (3 × 6 Meter groß) aus dem Schriftzug Essen – Die Einkaufsstadt vom Dach herunter, wobei niemand zu Schaden kam.Inhaberwechsel 2015/2016Bis Dezember 2015 gehörten zum Hotel: Jimmy’s Cocktailbar mit einem Angebot von über hundert Sorten Whisky, ein Mövenpick-Restaurant, in dessen Räumen sich vor der Übernahme durch Mövenpick das gutbürgerliche Restaurant „Kiepenkerl“ befand, sechs teilweise kombinierbare Konferenzräume sowie 198 Zimmer mit gehobener, zeitgemäßer Ausstattung, darunter mehrere geräumige Suiten. Im Gebäude befinden sich außerdem mehrere Einzelhandelsgeschäfte und die Touristikzentrale der Essen Marketing GmbH.Am 10. Juni 2015 wurde bekannt, dass die Mövenpick-Gruppe allen Mitarbeitern zum Jahresende 2015 gekündigt hat und das Hotel schließt. Mövenpick konnte sich nicht mit dem Eigentümerunternehmen SFO über eine Verlängerung des Pachtvertrages einigen. Das Mövenpick-Hotel schloss am 7. Dezember 2015. Die Hamburger Novum Hotel Group übernahm den Handelshof und pachtet ihn zunächst für 15 Jahre. Sie hat den Hotelbetrieb nach Renovierung im November 2016 wieder eröffnet und Novum Select Hotel Handelshof genannt. Damit bleibt die historische Bezeichnung Handelshof im Namen erhalten.Ende des Wikipedia-Beitrages֍ ֍ ֍Wir verkaufen ausschließlich sehr seltene Originale aus sehr alter Zeit! We only sell very rare originals from very old times! Historische Ereignisse werden wieder lebendig! Kommen Sie mit auf eine spannende Zeitreise! Historical events come alive again! Come with us on an exciting journey through time! Historisches Bild-/Text-/ Zeit-Dokument Historical image/text/time document Original – authentisch – echt Original - authentic - genuine Eine echte Original-Veröffentlichung aus alter Zeit! Dieses Artefakt ist authentisch! A real original publication from old times! This artifact is authentic! Bitte beachten Sie: Es handelt sich hier um ein sehr altes Dokument, eine Reklame, ein Kunstdruck oder ein Foto aus mitunter sehr dünnem Papier mit Gebrauchspuren. Aufgrund seines Alters kann es Flecken, eine gelbliche bis bräunliche Patina, Knicke, Falten oder auch kleine Fehlstellen (Einrisse, Löcher) aufweisen. Dieses sind keine Mängel, sondern Zeichen des historischen Unikats und der Echtheit! Es stammt aus einer sehr alten Zeitschrift, Zeitung, Magazin, Journal, Illustrierten oder einer anderen Druckschrift der alten Zeit. Die Rückseite kann bedruckt sein. Die Fotos sind wesentlicher Bestandteil der Artikelbeschreibung! Please note: It is a very old document, an advertisement, an art print or a photo made of sometimes very thin paper with traces of use. Due to its age it can have stains, a yellowish to brownish patina, buckling lines, folds, creases, wrinkles or even small missing parts (tears, holes). These are not defects, but signs of historical uniqueness and authenticity! It comes from a very old periodical, newspaper, magazine, journal, Illustrated or any other publication of the old times. The back can be printed. The photos are an essential part of the item description! Umfang/Größe (Scope/size): 1 Prospekt (Leporello)/ insgesamt 8 Seiten je ca. 10 x 21 cm Stichworte/Tags/Adressaten: Rechercheur, Fotograf, Heimatforscher, Heimatkundler, Sammler, Archivar, Geschichtsforscher, Historiker, Militärhistoriker, Kunsthistoriker, Medienhistoriker, Politikhistoriker, Archäologe, Publizist, Literat, Schriftsteller, Autor, Kunstliebhaber, historische Blitznachrichten, Memorabilia, Erinnerungsstücke, Werbung, Reklame, Anzeigen, Annoncen, Bilddokument, Textdokument, Zeitdokument, Militaria, Kriegskunst, Kriegsmaler, Kriegsberichterstatter, Kriegsarchiv, Kriegsbilderbuch, Kriegsdichtung, Kriegsdokumentation, Kriegselend, Kriegsereignisse, Kriegsfotografie, Kriegstagebuch, Museum, Heimatmuseum, WW 1, WW 2, Report, Bericht, Reportage, Tatsachenbericht, Erfindungen, Kolonien, Kleinplakat, Poster, Fotografie, die gute alte Zeit, Kaiserzeit, Deutsches Reich, Weimarer Republik, Inflation, Weltwirtschaftskrise, Währungskrise, Lithographie, Stich, Zeichnung, Radierung, Gemälde, Fotografik, Druckgrafik, Patriotismus, Patriot Keywords/Tags/Addressees: Researcher, photographer, local historian, collector, archivist, historian, military historian, art historian, media historian, political historian, archaeologist, publicist, writer, author, art lover, historical flash, breaking news, memorabilia, advertising, advertisements, image document, text document, time document, militaria, Kriegskunst, war artist, war reporter, war archiv, picturebook of war, war poetry, war documentation, misery of war, war events, war photographie, war diary, museum, local museum, WW 1, WW 2, report, reportage, factual report, inventions, colonies, poster, photography, the good old times, imperial period, German Empire, Weimar Republic, inflation, world economic crisis, currency crisis, lithography, engraving, drawing, etching, painting, photography, prints, patriotism, patriotism Autoren-Hinweis: Für sämtliche Text- und Bildelemente wie auch für die Gesamtgestaltung dieser Artikelbeschreibung liegt das Urheber- und Autorenrecht beim Verkäufer ! Author's note: For all text and picture elements as well as for the overall design of this article description, the copyright and authorship rights are held by the seller ! 0 Condition: Gebraucht, Condition: mit Gebrauchspuren, gut erhalten, original und authentisch, siehe Fotos!, Original/Nachbildung: Original, Herstellungsland und -region: Deutschland, Ausgewählte Suchfilter: Prospekt

buddhist-economics.info Insights buddhist-economics.info Exklusiv
  •  Popularität - 32 blicke, 0.7 views per day, 43 days on eBay. Hohe von blicke. 0 verkauft, 1 verfügbar.
  •  Preis -
  •  Verkäufer - 3.539+ artikel verkauft. 0% negativ bewertungen. Großer Verkäufer mit sehr gutem positivem Rückgespräch und über 50 Bewertungen.
Ähnliche Artikel Items
Dog Star | Mathilde Ollivier | BUSINESS SUMMARY NOTES - 1257 Words